SPD KV Freiburg

 

Höhere Eintrittspreise ins Schwimmbad? Nicht mit uns!

Veröffentlicht in Pressemitteilungen

Amtsblatt Artikel vom 03.06.2016

Für Verwunderung in der SPD-Fraktion hat ein Bericht in der Presse gesorgt, wonach der Aufsichtsrat der Freiburger Bäder Einsparungen in Höhe von 258.000 € plant. Gespart werden soll unter anderem durch kürzere Öffnungszeiten der Bäder an Feiertagen und bei Veränderungen am Personalbestand. Besonders gravierend ist aber die geplante Erhöhung der Eintrittspreise, mit der Mehreinnahmen von rund 125.000 € erreicht werden sollen. So soll unter anderem die Einzelkarte statt bisher 4,00 nun 4,50 € kosten und die Saisonkarte statt 86 nun 95 € und auch für Kinder und Jugendliche sind saftige Preiserhöhungen vorgesehen. Ob dies aber wirklich den gewünschten Erfolg mit sich bringt, ist fraglich. „Trotz Preiserhöhungen und schlechterer Öffnungszeiten wird mit gleichbleibenden Besucherzahlen gerechnet, das verwundert“, so Renate Buchen, Fraktionsvorsitzende.

In einer besonders teuren Stadt wie Freiburg würde eine erneute Preiserhöhung nach 2011 besonders einkommensschwachen Familien einen Besuch stark erschweren. Wer sich einen Sommerurlaub nicht leisten kann, für den war bisher der regelmäßige Freibadbesuch eine relativ günstige Alternative. Zukünftig könnte das Baden insbesondere für Familien deutlich teurer werden. Vergleicht man die Eintrittspreise mit den direkten Umlandgemeinden zeigt sich, dass Freiburg bereits jetzt schon hohe Eintrittspreise verlangt. Mit dem geplanten Vorhaben dürften daher allerhöchstens die Besucherzahlen im Freiburger Umland steigen.

Der Gemeinderat ist bisher noch nicht informiert. Doch sollte sich der Rat mit dem Vorhaben des Aufsichtsrats auseinander setzen müssen, lehnt die SPD-Fraktion eine solche Preiserhöhung ab. „Die Freiburger Bäder sind für die Lebensqualität in unserer Stadt von großer Bedeutung. Unsere Aufgabe ist es, darauf zu achten, dass sich alle einen Besuch leisten können. Mit einer Preiserhöhung erreichen wir aber gerade das Gegenteil“, so Stefan Schillinger, stellvertretender Fraktionsvorsitzender.

 

Alle Termine öffnen.

21.11.2017, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr regionales AfA-Treffen "Die Arbeit von MORGEN im HEUTE gestalten!"
Liebe Genossinnen und Genossen Liebe Kolleginnen und Kollegen   …

Alle Termine